Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat höchste Priorität und wird in allen Geschäftsprozessen berücksichtigt. Wenn und sobald Sie uns personenbezogene Daten mitteilen, werden diese ordnungsgemäß insbesondere entsprechend den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sowie den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verarbeitet.

In der nachfolgenden Datenschutzerklärung erfahren Sie, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie umfassend über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung personenbezogener Daten. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Rechte Ihnen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zustehen.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

1.1 Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 VII DS-GVO und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

hartmann consultants GmbH & Co. KG
Maffeistraße 3
80333 München
Telefon: +49 89  540 45 48 00
Fax: +49 89  540 45 48 19
E-Mail: info@hartmann-consultants.com

1.2 Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Diesen können Sie unter den nachfolgenden Kontaktdaten erreichen:

hartmann consultants GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragter
Maffeistraße 3
80333 München
Telefon: +49 89  540 45 48 00
Fax: +49 89  540 45 48 19
E-Mail: datenschutz@hartmann-consultants.com

2. Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

2.1 Begriffsbestimmungen und persönlicher Geltungsbereich

Für die Zwecke dieser Datenschutzerklärung gelten die folgenden Begriffsbezeichnungen, wobei ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit die männliche Bezeichnung gewählt wird, inhaltlich aber sowohl männliche als auch weibliche Personen jeweils gemeint sind.

Kandidat: Wir verarbeiten Daten von Personen, die uns entweder aktiv von sich aus (initiativ) oder auf aktive Ansprache von uns hin Bewerbungsunterlagen übersenden bzw. konkret für eine Stelle ins Auge gefasst werden.

Klient: Außerdem verarbeiten wir Daten von Unternehmen, Organisationen, Behörden usw., die uns mit der Erbringung von Dienstleistungen beauftragen.

Wir bieten unseren Klienten Dienstleistungen im Bereich Executive Search, Potentialanalyse und Digital Leadership Assessment an („unsere Dienstleistungen“). Diese Datenschutzerklärung gilt für Sie, unabhängig davon, ob Sie ein Kandidat für einen unserer Klienten, eine Person, die wir als Mitarbeiter eines unserer Klienten beurteilen oder ein Mitarbeiter/Ansprechpartner eines Klienten sind.

Lieferanten/Sonstige Vertragspartner: Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten von Lieferanten oder sonstigen Vertragspartnern, die von uns etwa mit der Erbringung von Dienst- oder Werkleistungen beauftragt werden.

Besucher unserer Website: Schließlich erfassen wir eine begrenzte Menge von Daten beim Besuch unserer Website, also wenn Sie unsere Website aufrufen. Nähere Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten beim Aufruf unseres Internetauftritts erhalten Sie unter Ziffer 7 dieser Datenschutzerklärung.

2.2 Inhaltlicher Anwendungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, an einer unserer Veranstaltungen teilnehmen oder unsere Website besuchen.

3. Allgemeine Grundsätze der Datenverarbeitung

3.1 Allgemeine Grundsätze

Wir orientieren uns an den Vorgaben der datenschutzrechtlichen Regelungen, wonach die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten (kurz: Daten) nach Möglichkeit beschränkt sein muss. Daher verarbeiten wir personenbezogene Daten nur, soweit diese zu klar definierten Zwecken, welche wir Ihnen im Folgenden darstellen, erforderlich sind (Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit). Die Datenverarbeitung ist dabei nur zulässig, soweit Sie sich auf eine ausreichende Rechtsgrundlage oder Ihre Einwilligung stützen lässt (Grundsatz der Rechtmäßigkeit).

3.2 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

3.2.1 Kandidatendaten

3.2.1.1 Datenerhebung aus allgemein zugänglichen Quellen und/oder aus Empfehlungen

Wir sind ein spezialisierter Dienstleister für die Vermittlung von Fach- und Führungskräften aus dem Top- und Mittelmanagement. Wir sind als Spezialisten für Executive Search in den Lifestyle-Märkten Fashion, Luxury, Footwear, Sports und Living tätig. Unsere Klienten erwarten von uns, dass wir die bestverfügbaren Mitarbeiter für die Besetzung der gewünschten Positionen in ihrem Unternehmen finden. Aus diesem Grund suchen wir aktiv in allgemein zugänglichen Quellen nach Kandidaten. Hierbei durchsuchen wir insbesondere Karriere-Netzwerke wie LinkedIn, Xing und andere Quellen, aus welchen wir Informationen über Kandidaten erfahren. Daneben erhalten wir Informationen über Kandidaten auf Grundlage von Empfehlungen, die uns vielfach von (ehemaligen) Kandidaten und/oder Klienten als Referenzgebern mitgeteilt werden.

In diesen Fällen speichern wir zunächst personenbezogene Daten, die wir aus öffentlichen Quellen bzw. seitens der Empfehlungsgeber erhalten haben. Dies umfasst in der Regel:

  • Vorname und Nachname
  • Telefonnummer und E-Mailadresse
  • Wohnort
  • Qualifikationsschwerpunkt
  • Ausbildung/Berufserfahrung
  • Fähigkeiten/Soziale Kompetenzen
  • Inhalt und Umfang der Berufserfahrung

Nach der Speicherung Ihrer Daten kontaktieren wir Sie unverzüglich, spätestens aber innerhalb eines Monats, und informieren Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten.

3.2.1.2 Weitere Datenerhebung bei Ihnen direkt

Sofern Sie im Rahmen einer initiativen Bewerbung oder nachdem wir mit Ihnen in Kontakt getreten sind daran interessiert sind, dass wir Sie in unserer Datenbank aufnehmen oder Sie sich direkt auf eine angebotene Stelle bei einem unserer Klienten bewerben wollen, erheben wir weitere personenbezogene Daten direkt bei Ihnen. Diese Datenerhebung kann in der Regel folgende Kategorien von Daten umfassen:

  • Weitere Stamm- und Kontaktdaten: insbesondere Anrede und Titel, Namen, Anschriften, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, Familienstand, Nationalität;
  • Bildaufnahmen, insbesondere durch ein Bewerbungsbild oder im Rahmen eines Video-Interviews etwa mittels Skype;
  • Weitere Daten über Ihre Qualifikationen und Kenntnisse: insbesondere Schulbildung und Berufsausbildung und/oder Studium, weitere Aus- und Fortbildung, Berufserfahrungen, Branchenerfahrungen, Projekterfahrungen, Referenzen; Sprachkenntnisse, sonstige Qualifikationen (Führerschein, etc.) und soziale Kompetenzen, Veröffentlichungen;
  • Daten über Ihre Verfügbarkeit, Einsatzorte;
  • Gehaltsvorstellungen;
  • Steuerliche Daten, insbesondere USt.-ID und/oder Steuer-ID;
  • Kontodaten;
  • Daten aus Handelsregisterauszügen sowie aus polizeilichen Führungszeugnissen;
  • Kopien von Ausweisen (Personalausweis und/oder Reisepass);
  • Versicherungsdaten, insbesondere auch über Betriebshaftpflichtversicherungen;
  • ggfs. sonstige mit Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses im Zusammenhang stehende Daten wie z. B. Reiseaktivitäten/Quote der Reiseaktivitäten

3.2.2 Klientendaten

Wenn Sie Klient von uns sind, müssen wir Informationen über Sie oder Personen innerhalb Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation erfassen und nutzen, um Leistungen für Sie erbringen zu können. Hierbei erfassen wir direkt bei Ihnen folgende personenbezogene Daten:

  • Kontaktdaten bzw. Kontaktdaten einzelner Ansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation wie etwa Namen, Telefonnummern und E-Mailadressen
  • Informationen über Ihre Nutzung von Profilen bisheriger Kandidaten
  • Aktuelle Anschriften, Voranschriften, sonstige Versandanschriften
  • Vertragsdaten wie Vertragsbeginn und Vertragsende
  • Bankverbindung, z. B. die IBAN Ihres Kontos, BIC, Angaben zur Ihrer Bank
  • Steuerrelevante Daten, insbesondere Steuer-ID, Steuernummer
  • Gegebenenfalls sonstige mit der Erfüllung der jeweiligen Geschäftsbeziehung im Zusammenhang stehende Daten
  • Daten aus postalischer, elektronischer und telefonische Kommunikation zwischen Ihnen und uns

3.2.3 Daten von Lieferanten und sonstigen Vertragspartner

Wenn Sie Lieferant oder ein sonstiger Vertragspartner sind benötigen wir einige Informationen, um den mit Ihnen geschlossenen Vertrag erfüllen zu können. Hierbei erheben, verarbeiten und nutzen wir zunächst die Daten, die Sie uns im Rahmen unserer Geschäftsanbahnung oder Geschäftsbeziehung zur Verfügung stellen. Dies umfasst insbesondere die folgenden Daten:

  • Stammdaten und Kontaktdaten wie insbesondere die aktuelle Anschrift, sonstige Versandanschriften, Telefonnummern und E-Mailadressen;
  • Vertragsdaten wie Vertragsbeginn und -ende, Ratenzahlung, Tilgungsbestimmung;
  • Im Personalausweis oder sonstigen vorgelegten Legitimationspapieren enthaltene Daten;
  • Bankverbindungen, z. B. die IBAN Ihres Kontos, BIC, Angaben zu Ihrer Bank;
  • Steuerrelevante Daten, insbesondere Steuer-ID, Steuernummer;
  • Daten aus postalischer, elektronischer und telefonischer Kommunikation zwischen Ihnen und uns;
  • Gegebenenfalls sonstige mit der Erfüllung der jeweiligen Geschäftsbeziehung im Zusammenhang stehende Daten

3.3 Zwecke der Datenverarbeitung

3.3.1 Bei der Verarbeitung von Kandidatendaten

Im Rahmen Ihrer Aufnahme in unserer Datenbank oder bei einer konkreten oder allgemeinen Bewerbung auf potenzielle Stellen erstellen wir aus Ihren Angaben zunächst ein Profil ohne Namen, Stammdaten, Bildaufnahmen, Postadresse, E-Mailadresse und weiterer persönlicher Kontaktdaten, aber mit Angaben zur Verfügbarkeit, zur Umzugsbereitschaft an den Einsatzort, zum Verdienst, zur projektbezogenen Erfahrung und gegebenenfalls weiteren Angaben.

Dieses Profil übersenden wir zum einen initiativ an unsere Klienten, sofern und soweit wir davon ausgehen, dass Sie aufgrund Ihres Profils für diese Klienten von Interesse sein können. Besteht seitens des Klienten ein Vermittlungsinteresse, werden wir Ihren Namen und gegebenenfalls weitere projektrelevante personenbezogene Daten nur nach vorheriger Rücksprache mit Ihnen und Zustimmung von Ihnen an Klienten weitergeben. Für die vertrauliche, zweckbestimmte und datenschutzgerechte Behandlung Ihrer übermittelten Daten, insbesondere Ihrer persönlichen Kontaktdaten durch potenzielle Klienten, können wir naturgemäß keine Verantwortung übernehmen. Bitte beachten Sie dies vor allem bei der Angabe Ihrer Daten in Ihrem Lebenslauf sowie bei der Überlassung von weiteren Daten und Dateien.
Daneben gleichen wir einzelne Ihrer Angaben, insbesondere betreffend Ihre Referenzen, Qualifikationen und etwaige Vorstrafen mit uns bereits vorliegenden Informationen oder Angaben Dritter ab.

Wenn dieser Klient meint, Sie könnten ein geeigneter Kandidat sein, besprechen wir dies mit Ihnen im Detail. Wenn Sie weiterhin Interesse haben, werden Sie von einem unserer Berater für die Position interviewt und können in die engere Wahl für eine Präsentation mit unserem Klienten kommen. An dieser Stelle leiten wir weitere Details nach Abstimmung mit Ihnen an den Klienten weiter, der sich in Ausnahmefällen dann direkt an Sie wenden kann. Insgesamt dient die Verarbeitung Ihrer Daten den Zwecken, Ihre Eignung für derzeit oder künftig zu vermittelnde Stellen, auf die Sie sich bewerben oder für die wir Sie in Betracht ziehen möchten, zu prüfen sowie Ihre erfolgreiche Vermittlung an interessante Tätigkeiten bei angesehenen Vertragspartnern (Klienten) möglich zu machen. Ferner dient die Verarbeitung den Zwecken, in Kontakt mit Ihnen zu treten, um Sie über den Verlauf Ihrer Bewerbung zu unterrichten oder über andere bzw. weitere für Sie interessante Stellenangebote zu informieren. Die zwischen Ihnen und uns erfolgte Kommunikation wird von uns in einer Kandidaten-Datenbank und gegebenenfalls auch in einem CRM-System (Customer-Relationship-Management-System) historisch dokumentiert. Neben diesen direkten Kontakten werden in diesen Systemen auch interne Vermerke bzw. Hinweise festgehalten, die für den aktuellen oder künftigen Besetzungsprozess von Relevanz sind. Diese Verarbeitung Ihrer Daten dient den Zwecken, Vorgänge schnell, fehlerfrei und ohne Informationsverluste zu bearbeiten, um Ihnen einen optimierten Service gemäß Ihren Wünschen und Ihren Vorstellungen zur Verfügung stellen zu können. Ferner dient die Verarbeitung Ihrer Daten der allgemeinen Durchführung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen und ist zu dessen Durchführung erforderlich.

Ihr in unserer Datenbank gespeichertes Profil wird potenziellen Klienten grundsätzlich nur anonymisiert zugänglich gemacht. Eine Identifizierung durch den Klienten wird hierdurch nach Möglichkeit ausgeschlossen. Das Profil dient der ersten Vorstellung, Bewertung und Selektion beim Klienten mit dem Ziel, eine Vermittlung zu realisieren.

Darüber hinaus verwenden wir Ihre Daten gegebenenfalls für Werbemaßnahmen, indem wir Ihnen unter Umständen in regelmäßigen Zeitabständen Informationen zusenden, von denen wir glauben, dass sie interessant für Sie sind. Unsere Werbemaßnahmen umfassen Angebote über Rekrutierungsdienstleistungen, Einladungen zu Networking- und Klientenveranstaltungen sowie allgemeine Informationen über Branchen, Informationen über bestimmte Preisnachlässe usw.

Darüber hinaus werden wir von Zeit zu Zeit Zufriedenheitsumfragen durchführen, um unseren Service und unsere Dienstleitungen zu verbessern. Aus diesem Grund werden wir gegebenenfalls Marktforschungsinstitute einschalten.

Schließlich werden wir Ihre Daten unter Umständen auch verwenden, um Rechtsansprüche geltend zu machen, diese auszuüben oder uns gegen Rechtsansprüche zu verteidigen.

3.3.2 Bei der Verarbeitung von Klientendaten

Wir erfassen im Zuge der Zusammenarbeit mit Ihnen personenbezogene Daten, um die vertraglichen Vereinbarungen zwischen uns ordnungsgemäß umzusetzen und eine reibungslose Geschäftsbeziehung zu gewährleisten. Das kann beinhalten, dass wir Bewerber identifizieren, von denen wir glauben, dass sie zu Ihnen bzw. zu Ihrer Organisation passen.

Sofern Sie Interesse an einem Kandidaten haben, dessen Profil wir Ihnen zunächst nur anonymisiert zugänglich gemacht haben, erstellen wir für die potenziellen Kandidaten eine Job Description insbesondere mit Informationen über die ausgeschriebene Stelle, das Unternehmen und die Unternehmenskultur, die dem potenziellen Kandidaten erst nach Ihrer ausdrücklichen Freigabe übersandt wird.

Wir nutzen die Informationen über unsere Klienten, um unsere vertraglichen Pflichten zu erfüllen und Rekrutierungsmaßnahmen durchzuführen. Dazu speichern und aktualisieren wir Ihre Daten in unserer Datenbank, fertigen Aufzeichnungen von Gesprächen und Besprechungen an, damit wir gezielt Leistungen für Sie erbringen können, führen Umfragen zur Kundenzufriedenheit durch und verarbeiten Ihre Daten, um geeignete Werbekampagnen an Sie richten zu können. Darüber hinaus verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls auch, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder uns gegen geltend gemachte Ansprüche zu verteidigen.

3.3.3 Bei der Verarbeitung von Daten von Lieferanten und sonstigen Vertragspartnern

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme und zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber. Z. B. verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten etwa zum Zweck der Kontaktaufnahme mit Ihnen sowie zum Abschluss etwa von Dienst- und/oder Werkverträgen sowie zur ordnungsgemäßen Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, zur Überwachung des Zahlungsverkehrs usw.

Hierzu speichern und aktualisieren wir Ihre Daten in unserer Datenbank. Gegebenenfalls verwenden wir Ihre Daten, insbesondere Ihre Kontaktdaten, auch für eine Direktwerbung per Post über unsere Dienstleistungen und im Einzelfall auch über besondere Veranstaltungen. Darüber hinaus verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls auch, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder uns gegen geltend gemachte Ansprüche zu verteidigen.

4. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

4.1 Kandidatendaten

4.1.1 Verarbeitung aufgrund ihrer Einwilligung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 I 1 a DS-GVO. Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden, ist zusätzlich Art. 9 II a DS-GVO. Insoweit willigen Sie ein, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Datenschutzerklärung zu den dargestellten Zwecken verarbeitet werden. Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten im dafür notwendigen Umfang zum Zweck der Anbahnung einer Vermittlung an potenzielle Klienten übermitteln. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt ohne eine ausdrückliche Einwilligung nicht, sofern dies nicht zur Erbringung der Dienstleistung oder zur Vertragsdurchführung mit Ihnen notwendig ist. Sollte insbesondere eine Bewerbung Ihrerseits bzw. eine Vermittlungsbemühung unsererseits auf eine konkrete Stelle nicht erfolgreich sein, können Sie darin einwilligen, dass wir Ihre Daten auch über das Ende der konkreten Vermittlung hinaus in einer Datenbank archivieren. Wir dürfen Ihre Daten dann auch nutzen, um Sie später zu kontaktieren, insbesondere um Sie für eine Fortsetzung der Vermittlung oder eine neue Vermittlung zu erreichen.

Soweit wir Ihre Daten für Werbezwecke und Kundenzufriedenheitsbefragungen nicht bereits auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (dazu im Nachfolgenden unter Ziffer 4.1.4.) verwenden, werden wir Ihre ausdrückliche Einwilligungserklärung einholen, um Ihre Daten für weitere Werbezwecke zu verwenden.

4.1.2 Verarbeitung aufgrund der Durchführung bzw. der Anbahnung eines Vertrages

Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten bereits der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dient, ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 I 1 b DS-GVO.

4.1.3 Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen

Wir unterliegen gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben. Die Erfüllung der sich daraus ergebenden gesetzlichen Anforderungen erfordert die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 I 1 c DS-GVO.

4.1.4 Verarbeitung aufgrund berechtigter Interessen

Gelegentlich können wir Sie auch bitten, an einer Umfrage zur Kandidatenzufriedenheit teilzunehmen. Darüber hinaus verwenden wir Ihre Daten, insbesondere Ihre Kontaktdaten, für eine Direktwerbung per Post über Dienstleistungen und im Einzelfall auch über besondere Veranstaltungen. Zusätzlich verwenden wir diese Daten für Werbemitteilungen per E-Mail, sofern wir Ihre E-Mailanschrift im Zusammenhang mit einer Dienstleistung erhalten haben, für Werbemaßnahmen über ähnliche Dienstleistungen. Dies gilt solange, wie Sie der Verwendung nicht widersprochen haben. Wir werden Sie bei jeder Erhebung Ihrer Daten sowie jeder Verwendung klar und deutlich auf Ihr Recht hinweisen, dass Sie der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen können.

Wir verwenden diese Daten in dem vorbeschriebenen Umfang, weil wir davon ausgehen, dass wir insoweit ein berechtigtes Interesse an der Verwendung Ihrer Daten haben und Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten betreffend den Schutz Ihrer Daten nicht überwiegen. Wir möchten Sie in regelmäßigen Zeitabständen zu Ihrer Zufriedenheit befragen und Informationen über unsere Leistungen zukommen lassen, von denen wir glauben, dass sie für Sie interessant sind.

Im Rahmen unserer Kandidatenzufriedenheitsbefragungen schalten wir von Zeit zu Zeit Marktforschungsinstitute ein, um unseren Service und unsere Dienstleistungen im Interesse unserer Klienten/Auftraggeber zu optimieren. Auch in diesem Zusammenhang gehen wir davon aus, dass Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz Ihrer Daten erfordern, nicht unangemessen beeinträchtigt werden.

4.2 Klientendaten

4.2.1 Verarbeitung aufgrund ihrer Einwilligung

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung, wenn Sie der Datenverarbeitung vorher ausdrücklich zugestimmt haben gemäß Art. 6 I 1 a DS-GVO.

Soweit wir Ihre Daten für Werbezwecke und Kundenzufriedenheitsbefragungen nicht bereits auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (dazu im Nachfolgenden unter Ziffer 4.2.4.) verwenden, werden wir Ihre ausdrückliche Einwilligungserklärung einholen, um Ihre Daten für weitere Werbezwecke zu verwenden.

4.2.2 Verarbeitung aufgrund der Durchführung bzw. der Anbahnung eines Vertrages

Wir erheben und verarbeiten Ihre personen- und unternehmensbezogenen Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme und zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber. Diese Daten verarbeiten wir auf Grundlage gemäß Art. 6 I 1 b DS-GVO und damit zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen sowie zur Erfüllung von Verträgen. Zum Beispiel verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten etwa zum Zweck der Kontaktaufnahme mit Ihnen sowie zum Abschluss von Verträgen sowie zur ordnungsgemäßen Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten und zur Überwachung des Zahlungsverkehrs.

4.2.3 Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen

Wir unterliegen umfangreichen gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben, beispielsweise aus den Steuergesetzen. Die Erfüllung der sich daraus ergebenden gesetzlichen Anforderungen erfordert die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 I 1 c DS-GVO. Außerdem speichern wir Ihre personen- und unternehmensbezogenen Daten und/oder die personenbezogenen Daten einzelner Ansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation und führen Aufzeichnungen über Gespräche, Besprechungen, gemeldete Stellen und die Stellenvermittlung.

4.2.4 Verarbeitung aufgrund berechtigter Interessen

Gelegentlich können wir Sie auch bitten, an einer Umfrage zur Klientenzufriedenheit teilzunehmen. Darüber hinaus verwenden wir Ihre Daten, insbesondere Ihre Kontaktdaten, für eine Direktwerbung per Post über Dienstleistungen und im Einzelfall auch über besondere Veranstaltungen. Zusätzlich verwenden wir diese Daten für Werbemitteilungen per E-Mail, sofern wir Ihre E-Mailanschrift im Zusammenhang mit einer Dienstleistung erhalten haben, für Werbemaßnahmen über ähnliche Dienstleistungen. Dies gilt solange, wie Sie der Verwendung nicht widersprochen haben. Wir werden Sie bei jeder Erhebung Ihrer Daten sowie jeder Verwendung klar und deutlich auf Ihr Recht hinweisen, dass Sie der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen können.

Wir verwenden diese Daten in dem vorbeschriebenen Umfang, weil wir davon ausgehen, dass wir insoweit ein berechtigtes Interesse an der Verwendung Ihrer Daten haben und Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten betreffend den Schutz Ihrer Daten nicht überwiegen. Wir möchten Sie in regelmäßigen Zeitabständen zu Ihrer Zufriedenheit befragen und Informationen über unsere Leistungen zukommen lassen, von denen wir glauben, dass sie für Sie interessant sind.

Im Rahmen unserer Klientenzufriedenheitsbefragungen schalten wir von Zeit zu Zeit Marktforschungsinstitute ein, um unseren Service und unsere Dienstleistungen im Interesse unserer Klienten zu optimieren. Auch in diesem Zusammenhang gehen wir davon aus, dass Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz Ihrer Daten erfordern, nicht unangemessen beeinträchtigt werden.

4.3 Daten von Lieferanten und sonstigen Vertragspartnern

4.3.1 Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung, wenn Sie der Datenverarbeitung vorher ausdrücklich zugestimmt haben gemäß Art. 6 I 1 a DS-GVO.

Soweit wir Ihre Daten für Werbezwecke nicht bereits auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (dazu im Nachfolgenden unter Ziffer 4.3.4.) verwenden, werden wir Ihre ausdrückliche Einwilligungserklärung einholen, um Ihre Daten für weitere Werbezwecke zu verwenden.

4.3.2 Verarbeitung aufgrund der Durchführung bzw. der Anbahnung eines Vertrages

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme und zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber. Diese Daten verarbeiten wir auf Grundlage gemäß Art. 6 I 1 b DS-GVO und damit zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen sowie zur Erfüllung von Verträgen. Zum Beispiel verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten etwa zum Zweck der Kontaktaufnahme mit Ihnen sowie zum Abschluss von Verträgen sowie zur ordnungsgemäßen Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten und zur Überwachung des Zahlungsverkehrs.

4.3.3 Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen

Wir unterliegen umfangreichen gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben, beispielsweise aus den Steuergesetzen. Die Erfüllung der sich daraus ergebenden gesetzlichen Anforderungen erfordert die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 I 1 c DS-GVO. Außerdem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten und/oder die personenbezogenen Daten einzelner Ansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation und führen Aufzeichnungen über Gespräche, Besprechungen.

4.3.4 Verarbeitung aufgrund berechtigter Interessen

Darüber hinaus verwenden wir Ihre Daten, insbesondere Ihre Kontaktdaten, für eine Direktwerbung per Post über Dienstleistungen und im Einzelfall auch über besondere Veranstaltungen.

Wir möchten Ihnen Informationen über unsere Leistungen zukommen lassen, von denen wir glauben, dass sie für Sie interessant sind.

5. Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen, wenn wir 5 Jahre lang keinen relevanten Kontakt mit Ihnen bzw. gegebenenfalls mit dem Unternehmen, der Organisation oder Behörde, welche uns beauftragt hat, hatten. Nach Ablauf dieser Zeit sind diese Daten für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, vermutlich nicht mehr relevant. Ausnahmsweise löschen wir die Daten erst nach einem längeren Zeitraum, wenn wir im guten Glauben davon überzeugt sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund anderer Vorschriften verpflichtet sind, Ihre Daten aufzubewahren. Mit einem „relevanten Kontakt“ meinen wir beispielsweise eine (mündliche oder schriftliche) Kommunikation zwischen uns sowie Situationen, in denen Sie aktiv Kontakt zu uns aufnehmen, im Hinblick auf mögliche Stellengesuche mit uns kommunizieren, unter anderem durch eine mündliche oder schriftliche Kommunikation oder durch Klicks innerhalb einer unserer Werbemitteilungen.

Im Übrigen werden Ihre Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, Ihre personenbezogene Daten zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen – insbesondere Aufbewahrungspflichten nach dem Handels- und Steuerrecht – nachzukommen oder unsere berechtigten Interessen zu wahren:

  • Die Speicherung zur Einhaltung der handels- und/oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten im erforderlichen Umfang, denen wir unterliegen. Die Fristen zur Erfüllung handels- und/oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten betragen entsprechend der gesetzlichen Vorschriften für sämtliche Unterlagen, die zur Gewinnermittlung erforderlich sind, zehn Jahre; für Geschäftsbriefe (auch E-Mails) beträgt die Aufbewahrungsfrist sechs Jahre. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 I 1 c DS-GVO;
  • Nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können Verjährungsvorschriften bis zu 30 Jahren betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt. Wir bewahren deshalb die Vertragsunterlagen sowie Dokumente, die im Zusammenhang mit dem Vertrag stehen, entsprechend diesen Verjährungsregelungen auf, um eventuell erforderliche (gerichtliche) Streitigkeiten führen zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 I 1 f DS-GVO.

Beruht die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung, können Sie diese Einwilligung jederzeit durch eine entsprechende Mitteilung an datenschutz@hartmann-consultants.com für die Zukunft ganz oder teilweise widerrufen. Widerrufen Sie Ihre Einwilligung, können Sie unter Umständen nicht an zu besetzende Stellen vermittelt werden, insbesondere soweit hierdurch die allgemein verkehrsübliche Aussagekraft Ihrer allgemeinen oder konkreten Bewerbung nicht mehr gegeben ist und sich ein potentieller Klient daher kein Bild über Ihre Person machen kann. Widerrufen Sie Ihre Einwilligung, werden wir Ihre Daten grundsätzlich löschen; sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

6. Weitergehende Weitergabe Ihrer Daten

6.1 Datenweitergabe an Auftragsverarbeiter

Für die Erbringung unserer Dienstleistungen setzen wir gegebenenfalls Auftragsverarbeiter z. B. IT-Dienstleister, Softwareanbieter, Speicherplatzanbieter, Marktforschungs- und Research Unternehmen usw. ein. Die Weitergabe Ihrer Daten an diese erfolgt unter strikter Einhaltung der Verpflichtungen zur Verschwiegenheit und der datenschutzrechtlichen Vorschriften. Die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter sind verpflichtet, unsere Geheimhaltungsstandards einzuhalten.

6.2 Sonstige externe Dienstleister

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten an externe Dienstleister weiter, die in unserem Namen Leistungen erbringen wie etwa externe Berater (z. B. Steuerberater, Anwälte usw.).

6.3 Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt. Es sei denn, dass wir hierzu aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen verpflichtet sind.

7. Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten bei der Nutzung unseres Internetauftritts

7.1. Allgemeines

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie unsere Internetseite nutzen. Wenn Sie von anderen Websites auf unserer Website landen oder von unserer Website zu anderen wechseln, sollten Sie die Datenschutzerklärung in diesem Abschnitt 5 lesen.

Bei der lediglich informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website besuchen möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse und Verweildauer auf unserer Website
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • Jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

7.2. Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 I 1 f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie insbesondere unter dem nachfolgenden Punkt „Cookies“ dieser Datenschutzerklärung.

7.3 Cookies

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, um die Nutzung bestimmter Funktionen der Website zu ermöglichen sowie um die Nutzung unserer Website durch die Benutzer zu analysieren.

Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sog. Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Computer und ermöglichen uns, Ihren Computer bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. Langzeit-Cookies).

Sie können die Speicherung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern. Wir weisen jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sollten Sie die Speicherung unserer Cookies auf Ihrem Computer nicht wünschen, deaktivieren Sie bitte die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser für unsere Website oder stellen Sie Ihren Browser so ein, dass Cookies generell nicht auf Ihrem Computer abgelegt werden. Eine Löschung bereits gespeicherter Cookies kann ebenfalls in ihrem Browser vorgenommen werden.

Die Deaktivierung der Nutzung von Cookies kann gegebenenfalls die Speicherung eines permanenten Cookies auf Ihrem Computer erfordern. Soweit dieses Cookie von Ihnen nachträglich gelöscht wird, müssen Sie die Deaktivierung erneut durchführen.

Folgende Kategorien von Cookies werden auf unserer Website verwendet:

  • Transiente Cookies, d.h. Cookies die automatisiert gelöscht werden, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  • Persistente Cookies, d.h. Cookies bzgl. derer Sie Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren lassen können. Hier kann z.?B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies abgelehnt werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

7.4 Weitergabe von Informationen an Dritte

7.4.1 Allgemeines

Um unsere Website zu betreiben und Executive Search-, Potentialanalyse oder Assessment-Dienstleistungen anzubieten, arbeiten wir eng mit vertrauenswürdigen Partnern zusammen, mit denen wir personenbezogene Daten austauschen müssen. Zu diesen Partnern gehören:

  • Unsere Klienten, für die wir Executive Search Dienstleistungen anbieten. Vor Weitergabe Ihrer Daten haben wir uns mit Ihnen darüber abgestimmt.
  • Potenzielle Klienten, bei denen wir möglicherweise ein Verständnis für einen bestimmten Markt und die Personen, die in ihm arbeiten, nachweisen müssen. In diesem Fall werden Ihre Daten anonymisiert.

Wir werden Informationen nur wie in dieser Datenschutzerklärung vorgesehen weitergeben und, wo immer möglich, die Offenlegung auf Informationen in aggregierter Form beschränken, um zu vermeiden bzw. weitestgehend einzuschränken, dass Sie persönlich identifiziert werden können.

7.4.2 Dritte

Wir können auch Informationen an Dritte weitergeben, die Informationen in unserem Auftrag verarbeiten.

Dies soll uns helfen, einige unserer internen Geschäftsabläufe, einschließlich E-Mail-Verteilung, IT-Services und Klientendienste, zu betreiben. Im Rahmen unserer Vereinbarungen mit ihnen sind diese Dritten verpflichtet, diese Daten sicher und nur in Übereinstimmung mit unseren Anweisungen zu verarbeiten.

Eine Überlassung von personenbezogenen Daten an Auftragsverarbeiter erfolgt nur, soweit diese ausreichende Gewähr für eine rechtmäßige und sichere Datenverwendung bieten und sich vertraglich verpflichten, die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Grundsätze und die gesetzlichen Regelungen einzuhalten. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht zu Werbe- oder.Marketingzwecken Dritten zur Kenntnis bringen oder sonst an Dritte weitergeben, ohne dass dies zur Erbringung der von uns geschuldeten Leistung erforderlich wäre oder ohne, dass Sie Ihre Einwilligung erteilt haben.

Ihre Daten können auch an Organisationen in anderen Teilen der Welt weitergegeben werden. Da deren Datenschutzgesetze möglicherweise nicht mit den Standards Ihres Heimatlandes übereinstimmen, werden wir nur dann Daten übertragen, wenn ein angemessenes Datenschutzniveau gegeben ist, der die in diesem Land gespeicherten Informationen schützt, und wenn der lokale Dienstanbieter die geltenden Datenschutzgesetze zu jeder Zeit einhält. Wo gesetzlich vorgeschrieben, werden wir Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten, die in anderen Ländern verarbeitet werden, mindestens das gleiche Schutzniveau wie in Ihrem Heimatland erhalten.

Es kann vorkommen, dass wir aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung oder eines Gerichtsbeschlusses verpflichtet sind, Informationen über Sie an Strafverfolgungsbehörden, Behörden oder Dritte weiterzugeben. Wir handeln verantwortungsbewusst und berücksichtigen, wenn möglich, Ihre Interessen bei der Beantwortung dieser Anfragen. Wenn Sie über diese Vereinbarungen zur Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte besorgt sind, kontaktieren Sie uns bitte und bitten Sie uns, Ihre personenbezogenen Daten nicht zu verarbeiten.

7.5. Google Analytics

Wir verwenden Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“ (siehe oben), Textdateien, die auf Computern der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch sie ermöglichen.

Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Benutzung dieser Webseite durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Zwar gilt in den USA nicht dasselbe Datenschutzniveau wie in der EU – Google ist jedoch dem EU-U.S. Privacy Shield beigetreten (nähere Informationen hier), wodurch sich Google verpflichtet, europäisches Datenschutzrecht zu beachten.

Auf dieser Website wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Hiermit können wir Informationen über das Nutzerverhalten erlangen, um unsere Website, unsere Produkte und unsere Dienstleistungen bedarfsgerecht zu optimieren.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Plugin herunterladen und installieren (hier erhältlich). Sie können Google Analytics hier deaktivieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout

Weitere Informationen über die Art und Weise, wie sie Ihre personenbezogene Daten erheben und verarbeiten, finden Sie hier: www.google.com/policies/privacy/partners.

8. Ihre Rechte

8.1 Ihre Rechte im Überblick

Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies bedeuten kann, dass wir Sie in Bezug auf unsere Dienstleistungen nicht berücksichtigen können.

Wenn und soweit wir Sie betreffende personenbezogene Daten verwenden, stehen Ihnen insbesondere die folgenden Rechte in Bezug auf solche Daten zu.

8.1.1 Auskunftsrecht

Sie haben das Recht auf Auskunft über bei dem Verantwortlichen gespeicherten Daten, insbesondere zu welchem Zweck die Verarbeitung erfolgt und wie lange die Daten gespeichert werden (Art. 15 DS-GVO).

8.1.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

8.1.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere dann für die Dauer der Prüfung, wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden Daten bestritten haben, sowie im Fall, dass Sie bei einem bestehenden Recht auf Löschung anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung wünschen. Ferner erfolgt eine Einschränkung der Verarbeitung für den Fall, dass die Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, sowie wenn die erfolgreiche Ausübung eines Widerspruchs zwischen dem Verantwortlichen und Ihnen umstritten ist (Art. 18 DS-GVO).

8.1.4 Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Voraussetzungen sehen vor, dass Sie die Löschung Ihrer Daten verlangen können, wenn der Verantwortliche z. B. die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr braucht, der Verantwortliche die Daten unrechtmäßig verarbeiten sollte oder Sie berechtigterweise widersprochen haben sollten oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben oder wenn eine gesetzliche Pflicht zur Löschung besteht (Art. 17 DS-GVO).

8.1.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, von diesem in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten (Art. 20 DS-GVO), soweit diese nicht bereits gelöscht wurden.

8.1.6 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, die aufgrund von Art.
5 I 1 e oder f DS-GVO erfolgt (Art. 21 DS-GVO). Der Verantwortliche wird die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Für den Fall, dass Sie etwa einer Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen, wird der Verantwortliche Ihre Daten für diese Zwecke nicht weiterverarbeiten.

8.1.7 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8.1.8 Recht, nicht Gegenstand einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profilings zu sein

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 I DS-GVO beruhen, sofern nicht Art.9 II a oder g DS-GVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

8.1.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.

Stand: Dezember 2018